Produktbild Rogadaq16

RogaDAQ16

 

USB Front End mit integrierter IEPE Versorgung, 16 analoge Eingänge, 4 analoge Ausgänge,
16 Bit Auflösung, 2 Zählereingänge,
24 Bit Digital I/O und schneller USB 2.0 Schnittstelle,
RogaREC PC Rekorder Software inklusive

 

RogaDAQ16 Beschreibung:

 

Das RogaDAQ16 USB 2.0 Datenerfassungssystem setzt neue Maßstäbe in der Messtechnik. Das RogaDAQ16 (inklusive RogaREC PC Rekorder Software) ist eine preiswerte Mehrkanal IEPE Lösung. Die USB 2.0 Schnittstelle bietet ein Höchstmaß an Portabilität. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, ein Datenerfassungssystem per Plug-and-Play an PCs und Notebooks anzuschließen. Das ebenso kompakte wie robuste Messsystem ist mit BNC-Steckverbindern ausgerüstet. Abwärtskompatibilität zu USB 1.1 lässt sogar den Betrieb mit älterer PC Hardware zu. Ob im Mobilbetrieb oder im Messlabor – einfacher kann man ein Messsystem nicht mehr integrieren.


  • USB 2.0 mit 480MBit/s (zu USB1.1 mit 12MBit kompatibel)
  • 16 analoge Eingänge (16 Bit mit 500kHz max.)
  • IEPE Sensor Stromversorgung
  • Eingangsspannungsbereich: 0,125V bis 10V
  • Getrennte Vorverstärker für jeden Kanal
  • 4 analoge Ausgangskanäle (16 Bit mit 100kHz)
  • Leistungsfähiger Digitaler Signalprozessor (255 MIPS), als Filter, zur Steuerung etc. im Einsatz
  • 24 digitale Ein-/Ausgänge
  • Optional: 24-Bit-Zähler, Zeitgeber, PWM, Inkrementalencoder
  • kostenfreie Treiber für alle marktgängigen Software-Pakete

 

Analoge Eingänge

  • Die Eingangssignale werden mit Hilfe eines Multiplex-Verfahrens digitalisiert. Alle 16 Kanäle sind massebezogen oder differentiell einsetzbar. Die maximale Abtastrate liegt bei 500kHz bei einer Auflösung von 16 Bit (400kHz bei mehreren Kanälen). Die Bandbreite liegt zwischen DC und 22kHz (größere Bandbreiten auf Anfrage). Im massebezogenen Betrieb ist eine Wechselspannungsankopplung verfügbar. Außerdem steht eine Konstantstromquelle für die Versorgung von IEPE Sensoren bereit. Die Eingangsschaltung besteht aus einem programmierbaren Präzisionsverstärker mit den folgenden Verstärkungsfaktoren: 1/2/4/8/10/20/40/80. Die Eingangsspannungsbereiche lassen sich zwischen 0,125V und 10V in acht Stufen einstellen. Außerdem kann zwischen massebezogenem und differentiellem Betrieb umgeschaltet werden. Die ungewöhnliche große Flexibilität und die einfache Integrierbarkeit machen das RogaDAQ16 zur idealen Lösung für nahezu alle messtechnischen Anwendungen. Mit den analogen Tiefpassfiltern und den integrierten Oversampling-Filtern (bis zu 16x, abhängig von der Kanalzahl und der Abtastrate) lassen sich Störspannungen, Verzerrungen sowie nicht mehr im Arbeitsbereich des DSP liegende Frequenzen und Störungen wirkungsvoll unterdrücken. Der Anwender kann sicher sein, unverfälschte Messdaten zu erhalten. Dazu bedarf es keiner zusätzlichen Hardware. Signalabschwächungen durch die Verkabelung, Kontaktwiderstände und Add-On Signalkonditionierern können dadurch vollständig vermieden werden. Das RogaDAQ16 ist eine preiswerte und äußerst leistungsfähige Plattform für IEPE Sensor Applikationen.

 

Analoge Ausgänge

  • Das RogaDAQ16 bietet vier analoge Ausgänge. Bei 16 Bit Auflösung steht eine Abtastfrequenz von 100kHz zur Verfügung. Der Ausgangsspannungsbereich liegt zwischen 0V bis 10V sowie bei ±10V. Die Ausgänge können als Signalgeneratoren, Kontrollausgänge oder für Regelschleifen eingesetzt werden. Zudem lassen sich Daten in das RogaDAQ16 hinunterladen und über die D/A-Ausgänge vom DSP synchronisiert als Analogsignal ausgeben.

 

Trigger

  • Das RogaDAQ16 bietet eine Vielzahl von Triggermöglichkeiten: Pegel, Flanke, Grenzwert bzw. Fenstergrenzen. Es ist sogar möglich, mathematisch ermittelte Daten als Triggerkriterium heranzuziehen (z.B. die Steigung einer Flanke). Triggerbedingungen können Messungen starten und stoppen sowie digitale und analoge Ausgänge setzen. Mehrere Triggerbedingungen können sich gegenseitig aktivieren und deaktivieren. Auf diese Weise lässt sich ein Netzwerk aus dynamischen Triggern einrichten, das sich automatisch auf die aktuelle Situation einstellt.

 

Digitale Ein-/Ausgänge

  • Das RogaDAQ16 bietet insgesamt 24 digitale Ein-/Ausgänge. Jede dieser Schnittstellen wird vom DSP individuell als Ein- oder Ausgang angesteuert. Die digitalen Eingänge unterstützen optional den Einsatz als Zähler, Pulsbreiten- und Periodendauereingang sowie als Frequenzzähler. Auf Anfrage werden auch Inkrementalgeber unterstützt. Die Ausgänge können optional für Pulsbreitensignale mit einer Auflösung von 100ns und Frequenzen zwischen 2Hz und 2.500.000Hz ohne Diskontinuitäten eingesetzt werden. Das Verändern der Frequenz und der Pulsbreite sind unabhängig voneinander möglich. Für den Anwender ist dies vollständig transparent. Er muss nur eine Frequenz einstellen und die Pulsbreite in Prozent angeben.

 

Software

  • Die Unterstützung durch leistungsfähige Software ist zweifellos eines der wichtigsten Kriterien für moderne Messtechniksysteme. Die Hardware kann noch so phantastisch sein, ohne Unterstützung durch entsprechende Treiber bleibt sie relativ nutzlos. Das RogaDAQ16 stellt durch sein einzigartiges Konzept umfangreiche Softwareunterstützung und einfachstes Integrieren in neue Softwareumgebungen sicher. Neben kostenlosen Treibern für nahezu alle gängigen Programme wie EVApro, DIAdem, LabView und DasyLab sind weitere Applikationsprogramme verfügbar. Kundenspezifische Treiber sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich.

 

Aktualisieren von Software und Treiberroutinen

  • Die jeweils aktuellsten Versionen von Treibern, Programmierschnittstellen und Programmpaketen sind bei ROGA Messtechnik erhältlich.