Produktbild Slm Und Spm

SLM & SPM

 

Schallpegelmesser und Schalleistungsmessser in Echtzeit mit dem PC.

 

SLM & SPM Beschreibung

 

ROGA-Instruments bietet DASYLab Sondermodule für Normgerechte Schallpegel-Messungen und Schallleistungs-Messungen an. Das Schallpegelmodul ( SLM ) verfügt über die übliche Zeitbewertung Slow, Fast, Impulse & Leq, sowie Bewertungsfilter A, B und C gemäß EN 60651 und EN 60804. Ein schaltbarer 10 Hz Hochpassfilter unterdrückt Gleichspannungsanteile welche die Schallpegelwerte verfälschen. Das Schallpegelmodul ermöglicht eine komfortable Kalibrierung der Messkette von bis zu 16 Eingangskanälen. Der Kalibrierpegel ist frei wählbar.

Das Schallleistungsmodul ( SPM ) arbeitet nach dem Hüllflächenverfahren und wird dem SLM Modul nachgeschaltet. Korrekturfaktoren K0 bis K4 können hier editiert werden. Basierend auf der DASYLab Plattform ist es nun möglich in Echtzeit die Schallleistung zu ermitteln. Bestehende Messwerterfassungshardware welche von DASYLab unterstützt wird kann hier weiterhin eingesetzt werden.


Das Schallpegelmodul hat folgende Eigenschaften:

• Zeitbewertete Messung: Fast, Slow, Impuls, Leq nach DIN IEC 651 /DIN IEC 804
• Möglichkeit der Kalibrierung mit einem Kalibrator: Die DASYLab erkennt im Kalibriermodus automatisch einen aufgesteckten Kalibrator und berechnet die Justierwerte, so dass es sehr einfach ist die Kalibrierung alleine durchzuführen.
• Die Kalibrierwerte werden für den Schaltplan mit abgespeichert.
• Das Modul hat einen bis sechzehn Analogeingänge (z.B. von GX-1) mit nahezu beliebiger Abtastrate (>> 50 Hz) und einen bis sechzehn Pegelausgänge in dB, die alle20 ms aktualisiert werden. Das Softwaremodul ermöglicht so komfortable und normgerechte Schallpegelermittlung.
 
Das Schallleistungsmodul hat folgende Eigenschaften:
 
1 bis 16 Eingangskanäle 1 Ausgangskanal, wahlweise umschaltbar: - Messflächenschalldruckpegel aller aktiven Eingangskanäle - Schallleistungspegel aller aktiven Eingangskanäle Im Hauptdialog des Moduls können die vier Korrekturwerte direkt in dB eingegeben werden: - K0: Korrekturwert für Luftdruck und Temperatur. Nur notwendig für Klasse 1 -Messungen nach DIN 45 635 - K1: Korrekturwert für Fremdgeräuschkorrektur(Grundgeräusch, Geräuschabstand) - K2: Korrekturwert für Umgebungsrückwirkungen(Reflektionen) - Ls: Messflächenmaß. Korrekturwert für die Größe der Messfläche. Alle Korrekturwerte können in einzelnen Unterdialogen separat ermittelt / eingegeben werden. Die Eingabe wird mit Graphiken unterstützt, so dass die richtigen Raumparameter leichter eingegeben werden können. - K0: direkte Eingabe der Temperatur und des Luftdruckes -K1: Auswahl zwischen: - direkter Eingabe des Fremdgeräusches - Verwendung des letzen Messwertes als Grundgeräuschpegel - K2: Auswahl zwischen: - direkter Eingabe in dB -Eingabe der Raumeigenschaften ( Geometrie und Nachhallzeit bzw. Dämpfungseigenschften des Raumes müssen bekannt sein ) Auswahl zwischen: -Messraumvolumen ( H/B/T ), Nachhallzeit des Raumes oder mittlerer Schallabsorbtionsgrad des Raumes - Ls: Auswahl zwischen: - direkter Eingabe in dB -Flächenmaß in m*m - Eingabe und Berechnung der Messflächenmasse mit den Bezeichnungen wie in den DIN Normen (2a, 2c, b).