Produktbild Impedanzrohr

Impedanzrohr Systeme für die akustische Materialprüfung

 

 

Entspricht folgenden Normen:

 

  • ISO 10534-1: 1996 Akustik-Bestimmung des Schallabsorptionskoeffizienten und der Impedanz in Impedanzrohren-Teil 1: Verfahren unter Verwendung des Stehwellenverhältnisses.
  • ISO 10534-2: 1998 Akustik-Bestimmung des Schallabsorptionskoeffizienten und der Impedanz in Impedanzrohren-Teil 2: Übertragungsfunktionsmethode.
  • E 1050-08 Standardprüfverfahren für die Impedanz und Absorption von akustischen Materialien unter Verwendung eines Rohrs, zweier Mikrofone und einer digitalen Frequenzanalyse.
  • E 2611-09 Standardprüfverfahren zur Messung der Schallübertragung bei normalem Einfall von akustischen Materialien auf der Grundlage der Übertragungsmatrixmethode.
    Der Übertragungsverlust basiert auf der Übertragungsfunktionsmethode mit vier Mikrofonen, und der ISO-Standard.
  • Das Impedanzrohrsystem wurde auf der digitalen Erfassungshardware von BSWA mit der Entwicklungsplattform LabVIEW entwickelt.

 

Hier finden Sie ein spezielles Impedanzrohr für Boden- und Straßen-Schallabsorbtion.

 

Impedanzrohr Messung


 

Impedanzrohr - Beschreibung

Die Impedanzrohre aus der BSWA SW Familie messen mit höchster Genauigkeit Schallabsorptionskoeffizienten sowie Impedanzen gemäß ISO und ASTM. Darüber hinaus unterstützen sie Transfer-Funktions-basierte Schalldämpfungsmessungen. Bei der Transfer-Funktions-basierten Messmethode wird aus der gemessenen Transferfunktion die Eingangsenergie aus der reflektierten Energie herausgerechnet. Danach können die akustischen Eigenschaften, wie Alpha-w Bewerteter Schallabsorptionsgrad, des im Impedanzrohr installierten Prüflings bestimmt werden.

Die Impedanzrohre der SW Familie wurden explizit dafür entworfen, nicht nur mit klar vordefinierten Messdatensätzen sondern auch im Feld zu arbeiten. Die SW Familie eignet sich hervorragend, um die akustischen Eigenschaften von Wänden, Decken, eingebauten Baumaterialien, Fahrbahnoberflächen, unterschiedlichen Bodenflächen, Innenräumen von Fahrzeugen und vielem mehr zu bestimmen. BSWA bietet eine vollständig ausgebaute Produktpalette von Impedanzrohren. Zum Lieferumfang gehören unter anderem die Rohre selbst, Mikrofone, Data Logger Hardware sowie die Messdatenerfassungs-Software.

Die MPA416 BSWA 6,35 mm (1/4") Mikrofone bieten eine ausgezeichnete Phasensynchronität, weshalb sie sich besonders für Impedanzvermessungen eignen. Die Mikrofone werden direkt an das optionale 2-Kanal-System MC3522 oder das 4-Kanal-Messdatenerfassungssystem MC3242 angeschlossen. Der PA50 Leistungsverstärker wird zum Ansteuern des im Impedanzrohr installierten Lautsprechers eingesetzt. Die BSWA VA-Lab Software wird zum Bedienen aller Messfunktionen für Messungen der Schalldämpfung und der Übertragungsdämpfung verwendet.



  • Materialprüfung

    BSWA VA-Lab Software arbeitet mit dem Impedanzrohrmodul (VALab IMP) zusammen, das zusammen mit den BSWA SW Impedanzrohren Schalldämpfungsauswertung und das Vermessen von Schallisolationen unterstützt. Die Software arbeitet mit dem BSWA MC3022, MC3522, MC3242 sowie der MC3642 Hardware zum Erfassen der Daten und der Datenanalyse zusammen. VA-Lab IMP unterstützt zwei Verfahren zum Messen der Absorptionskoeffizienten unterschiedlicher Materialien:

  • Das Stehwellenverhältnis einer stehenden Welle (ISO10534-1)
  • Die Übertragungsfunktion (ISO10534-2, ASTM E1050-08 und ASTM E2611-09)
  • Die VA-Lab IMP Software unterstützt auch die Messmethode mit vier Mikrofonen für Übertragungsdämpfungsmessungen.

  •  

    materialpruefung mit Impedanzrohr

    Impedanzrohrsystem für Schallabsorbtionsmessungen


  •  

    materialpruefung mit Impedanzrohr

    Impedanzrohrsystem für Übertragungsdämpfungsmessungen


    Software Schnittstellen

    Kalibrationseinstellungen für Mikrofone

    Kalibrationseinstellungen für Mikrofone


    Auswahl der verschiedenen Messverfahren

    Auswahl der verschiedenen Messverfahren


    Einstellungen für das Impedanzrohr

    Einstellungen für das Impedanzrohr


    Anzeigen der Prüfergebnisse und Reporterstellung

    Anzeigen der Prüfergebnisse und Reporterstellung