Skip to content

16 KANAL USB IEPE DAQ

RogaDAQ 16 Beschreibung:

Mit der Einführung des Datenerfassungssystems RogaDAQ16 USB 2.0 begann 2005 ein neues Messtechnik-Zeitalter.

  • USB 2.0 / 480MBIT (USB1.1/12MBIT KOMPATIBEL)
  • 16 analoge Eingangskanäle (16bit/500kHz max.)
  • ICP ® ( IEPE ) Sensorversorgung (24V/4mA)
  • 0,125V bis 10V Eingangsbereich
  • Individuell einstellbare Vorverstärker
  • 4 analoge Ausgangskanäle (16bit/100kHz)
  • Leistungsstarker DSP (255MIPS) für Filterung, Steuerung etc.
  • 24 digitale E/As
    Optional 24bit-Zähler, Timer, PWM, Inkrementalgeber
  • Kostenlose Treiber für gängige Anwendungssoftware
    einschließlich DASYLab; LabView & DiaDem 

ICP® ist ein eingetragenes Warenzeichen der
PCB Group, inc. in Depew, New York

Information

RogaDAQ 16 USB Messmodul mit IEPE Stromversorgung

  • USB 2.0 mit 480MBit/s
  • 16 analoge Eingänge (16 Bit mit 500kHz max.)
  • IEPE Sensor Stromversorgung
  • Eingangsspannungsbereich: 0,125V bis 10V
  • Getrennte Vorverstärker für jeden Kanal
  • 4 analoge Ausgangskanäle (16 Bit mit 100kHz)
  • 24 digitale Ein-/Ausgänge
  • Optional: 24-Bit-Zähler, Zeitgeber, PWM, Inkrementalencoder
  • kostenfreie Treiber für alle marktgängigen Software-Pakete

Messdatenerfassung via USB vom Typ RogaDAQ16  ist eine flexible Mehrkanal IEPE Lösung.

Die USB 2.0 Schnittstelle bietet ein Höchstmaß an Portabilität. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, eine Datenerfassung per Plug-and-Play an PCs und Notebooks anzuschließen. Das ebenso kompakte wie robuste Messsystem ist mit BNC-Steckverbindern ausgerüstet. Abwärtskompatibilität zu USB 1.1 lässt sogar den Betrieb mit älterer PC Hardware zu. Ob im Mobilbetrieb oder im Messlabor – einfacher kann man ein Messsystem nicht mehr integrieren.

ANALOGE EINGÄNGE

Die Eingangssignale werden mit Hilfe eines Multiplex-Verfahrens digitalisiert.

Alle 16 Kanäle sind massebezogen oder quasi differentiell einsetzbar. Die maximale Abtastrate liegt bei 500kHz bei einer Auflösung von 16 Bit (400kHz bei mehreren Kanälen).

Die Bandbreite liegt zwischen DC und 22kHz (größere Bandbreiten auf Anfrage). Im massebezogenen Betrieb ist eine Wechselspannungsankopplung verfügbar. Außerdem steht eine Konstantstromquelle für die Versorgung von IEPE Sensoren bereit.

Die Eingangsschaltung besteht aus einem programmierbaren Präzisionsverstärker mit den folgenden Verstärkungsfaktoren: 1/2/4/8/10/20/40/80.

Eingangsspannungsbereiche lassen sich zwischen 0,125V und 10V in acht Stufen einstellen. Außerdem kann zwischen massebezogenem und differentiellem Betrieb umgeschaltet werden.

Die ungewöhnliche große Flexibilität und die einfache Integrierbarkeit machen das RogaDAQ16 zur idealen Lösung für nahezu alle messtechnischen Anwendungen.

Mit den analogen Tiefpassfiltern und den integrierten Oversampling-Filtern (bis zu 16x, abhängig von der Kanalzahl und der Abtastrate) lassen sich Störspannungen, Verzerrungen sowie nicht mehr im Arbeitsbereich des DSP liegende Frequenzen und Störungen wirkungsvoll unterdrücken.

Der Anwender kann sicher sein, unverfälschte Messdaten zu erhalten. Dazu bedarf es keiner zusätzlichen Hardware. Signalabschwächungen durch die Verkabelung, Kontaktwiderstände und zusätzliche Sensorverstärker können dadurch vollständig vermieden werden.

Das RogaDAQ16 ist eine preiswerte und äußerst leistungsfähige Plattform für IEPE Sensor Applikationen.

ANALOG-AUSGÄNGE

RogaDAQ16 bietet vier analoge Ausgänge. Die Ausgangsabtastrate beträgt 100 kHz pro Kanal bei 16 Bit Auflösung. Die Ausgangsspannungsbereiche sind 0V-10V und ±10V. Sie können als Generatorausgänge, Überwachungsausgänge oder für Regelkreise verwendet werden. Es ist auch möglich, Daten in das RogaDAQ16 herunterzuladen und sie zeitlich synchronisiert durch den DSP an die D/A-Wandler auszugeben.

DIGITAL INPUTS/OUTPUTS

Es stehen 24 digitale Eingänge / Ausgänge zur Verfügung. Jeder dieser Ports kann einzeln vom DSP als Eingang oder Ausgang gesteuert werden.

Die digitalen Eingänge unterstützen wahlweise Zähler, Pulsbreiten-, Periodenlängen- oder Frequenzzähler. Auf Wunsch können auch Inkrementalgeber unterstützt werden.

Die Ausgänge können optional für PWM-Signale mit einer Auflösung von 100ns und Ausgangsfrequenzen zwischen 2Hz und 2.500.000Hz mit Null-Impuls-Diskontinuitäten verwendet werden. Die Modulation von Frequenz und Pulsbreite wird gleichzeitig und unabhängig voneinander unterstützt. Sie ist für den Anwender völlig transparent, er gibt nur eine Frequenz und Pulsbreite in Prozent vor.

SOFTWARE

Eines der wichtigsten Kriterien für moderne Messsysteme ist die Softwareunterstützung. Selbst die leistungsfähigste Hardware ist ohne entsprechende Treiber nutzlos.

Das RogaDAQ16 verwendet ein optimiertes Konzept, das eine umfassende Unterstützung von Anwendungssoftware und eine einfache Anpassung an neue Softwareumgebungen gewährleistet.

Neben kostenlosen Treibern für die gängigsten Messapplikationen wie EVApro, DIAdem, LabView oder DASYLab, stehen weitere Anwendungsprogramme zur Verfügung.

SOFTWARE-UND TREIBER-UPGRADESS

Die aktuellsten Versionen von Treibern, sind über ROGA-Instruments erhältlich.

Translate »