Skip to content

Schallleistung messen mit Apollo lt 16 und MF710 Hemisphäre

Schallleistung messen mit MF710 / MF720. Es sind halbkugelförmige Arrays, die von BSWA für die Schallleistungsmessung entwickelt wurden.

MF710 erfüllt die Anforderungen der 10-Mikrofon-Methode nach GB 6882 1986, ISO 3745:1977, GB/T 18313 2001 und ISO 7779:2010.

MF720 erfüllt die Anforderungen der 20-Mikrofon-Methode gemäß GB/T 6882-2008 und ISO 3745:2012.

Die MF710 / MF720 wurde als kleine, leichte und einfach zu montierende Halterung entwickelt.

Mikrofone können auf der halbkugelförmigen Oberfläche sehr schnell und genau montiert werden, so dass in Übereinstimmung mit den Standardanforderungen für die Schallleistungsmessung sehr einfach wird. 

MF710 Paketangebot

Schallleistung

Schallleistung messen nach GB/T 6882, ISO 3745, GB/T 18313, ISO 7779

Das Mikrofon kann entlang der Schiene bewegt werden, um die 10- und 20-Mikrofon-Methode zu erfüllen.

Verschiedene Mikrofontypen mit 1/2 Zoll Vorverstärker können montiert werden.

Es kann auf dem Boden befestigt werden oder hängen

Einfach annehmbar, leicht und kompakt, geliefert mit professionellem Transportkoffer

Geeignet für Schallleistungsmessung im Labor und im Freien

MF710 Paketangebot

Komplettset zur Schallleistungsmessung

Model
Beschreibung
Anzahl
Preis
MF710

Mikrofonhalterung für Schallleistungsmessung Radius 1m

1
3250 €
MP30

1/2″ IEPE Messmikrofon Klasse 1 WS2F 10 Hz bis 20 kHz
Eigenrauschen 16 dBA

10
7750 €
CA111

Schallkalibrator; Konform zu IEC 60942 Klasse 1 für 1/2″- und
1/4″-Mikrofonkapseln mit quarzgesteuertem Oszillator
zur Überprüfung der Genauigkeit
von Schallpegelmessern der IEC 60942 Klasse 1.
94 dB und 114 dB @ 1000 Hz Ausgangspegel wählbar

1
840 €
RogaBNC5

5 Meter, BNC-BNC Kabel mit Knickschutz
RG174A/U Koaxial 50Ω, 295 Ω/km, geschirmt, schwarz

10
620 €
Apollo lt 16

Universelles tragbares 16 Kanal Messsystem für allgemeine akustische,
vibrations und technische Messungen

1
11050 €
Transportkosten
180 €
Summe + MwSt.
23690 €

NVH Analyzer Pro Funktionsübersicht

GRAFIK UND VISUALISIERUNG
ECHTZEIT DATENVERARBEITUNG
Benutzeroberfläche
Konfigurierbare Diagrammbildschirme
Zeitbereich
Rekorder (1 bis 16 Kanäle, automatische Skalierung in Echtzeit)
Oszilloskop (Trigger, Persistenz, Hüllkurve), Digital-Meter, tabellarische Anzeige, Überlastungsanzeige
Multi-Domain
XY-Recorder (Lissajous), 2D-Graph, Orbit-Graph, Bode-Diagramm
(Amplitude/Phase/Real/Imaginär vs. Frequenz)
Anwendungsspezifisch
FRF-Geometrie, Modalkreis, Rotorbalancer, Harmonische FFT
Vektorskopie – Automatische Generierung von Anzeigen mit typischem Anwendungsaufbau
DATEN IMPORT
ASCII *.txt
WAV *.wav
MP3 *.mp3
Stiegele Datasystems MicroEdition, *.mdf
TEAC TAFFmat Format, *.hdr, *.dat
DATEN EXPORT
ASCII *.txt
Excel *.csv
FILTER
IIR
Tiefpass – Hochpass – Bandpass 2. bis 6. Ordnung, Butterworth
STATISTIK
Berechnungsgrundlage
Zeitbasiert
Arten
RMS, Durchschnitt, Spitze-Spitze
Datenbereich
Frei, Getriggert, Start-Stopp
REFERENZKURVEN
Integration/Ableitung
einfach/doppelt mit einstellbarem Filter, automatische Einheitenumrechnung
(z.B. Beschleunigung auf Geschwindigkeit auf Weg)
FFT-ANALYSATOR
Allgemein
mehrere unabhängige FFT-Analysatoren gleichzeitig
Amplituden-Typen
Amplituden-FFT (Ampl, RMS, Leistung, PSD, RMS SD), Komplexe FFT (Real/Imag/Ampl/Phase)
FFT Fenster
Hanning / Hamming
Überlappung des Fensters
0, 10, 25, 50, 66, 75, 90 %
Ausgelöste FFT
getriggerter Zeitbereich mit Pre- und Post-Trigger als Eingang, automatische Berechnung der Fensterauflösung, Mittelwertbildung von getriggerten FFTs, z.B. für Funktionstest-Anwendungen
DC- Unterdrückung
0,5 Hz
FFT-Blockgröße
26, 51, 101, 201, 401, 801, 1601, 3201, 6401, 12801, 25601
Akustik
Filter A, B, C, LIN (Z) – Gewichtung F, S, I
Oktave
1/3, Typ; LIN/A/B/C-Gewichtung, Lin/Pk avg mit Überlappung
Visualisierung
Amplitudenachse mit automatischer Skalierung in Echtzeit: Lin/log/0dB/Referenz dB/Sound(A) dB
Nachbearbeitung
Möglichkeit, alle Berechnungen offline auf den gespeicherten Rohdaten hinzuzufügen/zu ändern
Spektrum-Marker
vorhanden
ORDNUNGSANALYSE
Frequenzquelle
Zähler: optischer Tacho, Näherungsschalter, Pick-up-Taster (1 Impuls/U), optischer Streifen-Tape-Taster
(mit bl/wh-Band, Algorithmus zur Bestimmung der Impulszahl), 1-, 2-, 3-Spur-Encoder
Zahnrad mit fehlenden Zähnen (z.B. 60-2), CDM, CDM mit Null RPM-Kanal:
beliebiger analoger Speed-Kanal
virtuell (synthetisierter RPM-Kanal, auch in der Nachbearbeitung)
Analoge Impulse: analoges Signal (z.B. 60-2) / analoger Tacho + Winkelsensor Mathematik
Kanäle für die Analyse
jeder analoge Eingangskanal, z.B. IEPE-Beschleunigungsmesser, Mikrofon, etc…
Visualisierung
3D-Diagramm, Ordnungs- und Frequenzspektrum, Wasserfall-FFT einzelner Spektrallinien der Matrix Orbit-Plot, XY-Recorder, Bode-Plot, Nyquist-Plot beliebiger Ordnung, beliebiges Signal vs. RPM
Berechnungskriterien
Hochlauf / Ausrollen nach unten / Beide Richtungen mit Drehzahlbegrenzung und Delta-Drehzahl und/oder Delta-Zeit
FFT-Ordnung
von 8 bis 256 Bestellungen, Auflösung von 1 bis 1/64
Analyse
Extrahieren Sie den Gesamt-RMS und die Amplituden/Phasen/Real/Imag der wählbaren Ordnungen (von Unterordnungen z. B. 0,1x, 1x, 2x, 3x bis zur maximalen Ordnung) im Zeitbereich und im RPM-Bereich
Nachbearbeitung
Möglichkeit, alle Berechnungen offline auf den gespeicherten Rohdaten hinzuzufügen/zu ändern
Datenexport
Komplexe Daten (Real/Imag/Ampl/Phase) in beliebigem Format, siehe Abschnitt Software-Export
TORSIONSSCHWINGUNGEN
Allgemein
Hochpräzise Rotations- und Torsionsschwingungs- und Schlupfmessung durch Verwendung von 2 Drehgebern
Frequenzquelle
optischer Sensor (mit BL/WH-Band, Algorithmus zur Bestimmung der Impulszahl), 1-, 2-, 3-Spur-Encoder, Zahnradverzahnung mit fehlenden Zähnen (z.B. 60-2), CDM, CDM mit Null
Genauigkeit des Winkels
bis zu 0,00075° bei 10 000 U/min
Auflösung des Winkels
bis zu 0,06° bei 10 000 U/min
Funktionen
Rotations-DC-Filter (0,1 bis 10 Hz), Kompensation der unzentrierten Drehgebermontage
Ausgabe
Drehwinkel/-geschwindigkeit, Torsionswinkel/-geschwindigkeit
Visualisierung
Winkelbasierte Ansicht, Zeitbereich
MODAL-TEST
Impulshammer-Verfahren
Roving-Hammer/Roving-Beschleunigungsmesser bewegt sich durch Punkte, Mittelwertbildung von Mehrfachtreffern, Doppeltrefferunterdrückung, Ablehnung von Treffern (Aktionstasten), Gruppierung von Sensoren, einstellbare Anregung und Reaktionsfenste
Free-Run-Modus
Funktionsgenerator (Apollo-Serie) für Shaker-Anregung (Swept Sinus, Burst, Chirp…) Hanning/Hamming-Fenster mit Überlappung 0, 25, 50, 66, 75 % Betriebsschwingformen (Spectral ODS)
FRF
Aufnahme, effektive Masse, Mobilität, Impedanz, dynamische Nachgiebigkeit, dynamische Steifigkeit, Durchlässigkeit
Modale Parameter
Mode Indicator Function (MIF), exakte Frequenzen und Dämpfungsfaktoren mit modaler Kreisanpassung extrahieren (Option)
Nachbearbeitung
FRF aus gespeicherten Rohdaten, im Free-Run-Modus
Geometrie
Geometrie-Editor, Laden, Speichern, Importieren von Modellen im UFF-Format (UNV) (Option)
Animation
Verschieben von Knoten für ausgewählte Frequenz (Markierung platzieren), Geschwindigkeit und Amplitude ändern (Option)
Datenexport
Komplexe Daten (Real/Imag/Ampl/Phase) im UFF-Format (UNV) oder einem anderen Format, siehe Abschnitt Software-Export
HUMANSCHWINGUNG
Allgemein
Modul zur Beurteilung des Schwingungspegels auf das Risiko einer Schädigung des menschlichen Körpers
Unterstützte Typen
Hand – Arm
Normen
nach ISO 8041, ISO 2631-1, ISO 2631-5, ISO 5349
SCHALLPEGEL
Frequenz-Bewertung
A, B, C, LIN (Z)
Zeitliche Gewichtung
F, S, I, Leq
Oktav-Plot
1/3 Lin/A-Gewichtung, Lin/Pk AVG mit Überlappung
Normen
IEC 60651, IEC 60804, IEC 61672
Ausgaben
Schalldruckpegel, beliebige Kombination aus Frequenz- und Zeitbewertung, Leq, Lpk, Lim, LE insgesamt oder nach benutzerdefinierter statistischer Rate.
Weitere Funktionen
Echtzeit-Schmalband-FFT, frequenzbewerteter Rohdaten
Kalibrierung
automatische Kalibrierung des Skalierungsfaktors mit Mikrofonkalibrator
(1kHz, 94dB, 114 dB nach IEC 60942:2003)
SCHALLLEISTUNG
Normen
ISO 3741 (Geräuschquelle im Hallprüfraum), ISO 3744 (technische Qualität, Freifeld über reflektierender Ebene), ISO 3745 (Präzisionsqualität, reflexionsarmer oder halbreflexionsarmer Raum)
Geometrien
Quader, Zylindrisch, Halbkugel, Kugel
Mikrofone
Anzahl 10 Mikrofone; Die Positionen werden entsprechend der eingegebenen Geometrie und Größe berechnet, Boden / 1 Wand / 2 Wände
Messung
Geführte Sequenz, vorherige/nächste Gruppe (Aktionstasten), Hintergrundgeräusch-/Geräuschmessung, mit Wiederholbarkeitsprüfung, Plausibilitätsprüfung der minimalen Messdauer und Pegel und Warnungen, Gruppierung von Mikrofonen
Oktav
1/3 Oktav
Korrekturmethoden
C1 und C2 meteorologisch, K1 Hintergrundgeräusche und K2 Raumgeräusche (mittlerer Absorptionsgrad, Nachhallzeit, K2 Editor)
WUCHTEN
Anwendung
für starre Rotoren, die unterhalb ihrer Resonanzfrequenz laufen, basierend auf Ordnungsverfolgung (Amplitude & Phase), Single- und Dual-Plane
Tacho Eingänge
Zähler: optischer Tacho, Näherungsschalter, Pick-up-Taster (1 Impuls/U), optischer Streifen-Streifen-Taster (mit bl/wh-Band, Algorithmus zur Ermittlung der Impulszahl), 1-, 2-, 3-Spur-Encoder, Zahnradverzahnung mit fehlenden Zähnen (z.B. 60-2), CDM, CDM mit null Drehzahlkanal: beliebiger analoger Geschwindigkeitskanal, virtuell (synthetisierter RPM-Kanal, auch in der Nachbearbeitung) Analoge Impulse: analoges Signal (z.B. 60-2) / analoger Tacho + Winkelsensor mathematischer Alarmausgang, wenn die Geschwindigkeit den vordefinierten Wert überschreitet Gewichtsaufteilung
Visualisierung
Vektorpolare Diagramme 1. Ordnung aller Läufe
Messablauf
Schritt-für-Schritt-Anleitung durch das Verfahren: Erst-Lauf, Probe-Massenlauf, Korrektur-Massenlauf, Wiederholung der Schritte bei Bedarf
Funktionen
Gleichzeitiger X- und Y-Richtungsausgleich bei Verwendung eines triaxialen Sensors